Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen.
Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Alle Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wie hoch ist die erwartete Lebensdauer von TBA – Anlagen?

Die geringen Temperaturbelastungen und hochwertigen Rohrmaterialien ohne Kupplungen in betonierten Bauteilen ermöglichen grundsätzlich ein wartungsfreies und langlebiges Wärme- und Kälteabgabesystem, auch wenn Hersteller keine Garantien über hundert Jahre geben.

Durch die Lage im Beton sind die Rohre grundsätzlich gut geschützt. Wenn beim Verlegen beim Verlegen oder Betonieren etwas beschädigt wird, wird dies bei der Druckprobe bemerkt und kann noch während der Bauarbeiten behoben werden. Das Anbohren der Rohrregister muss, wie auch bei Stromleitungen, verhindert werden. Maximale Bohrtiefen sind anzugeben (z.B. 6 cm). Undichte Stellen in Rohrleitungen in Betonplatten können jedoch mit mehreren Methoden geortet und dauerhaft repariert werden.

Die Rohrregister sind auf den Elementdecken verlegt und werden anschließend einbetoniert. Die Durchführungen sind mit dem Statiker abgeklärt. (Bild: AEE INTEC)

Download (JPG)